Gelenkchirurgie

Die Gelenkchirurgie gehört mit zu den anspruchsvollen chirurgischen Arbeitsgebieten. Ähnlich wie in der Humanmedizin finden hier arthroskopische und arthrotomische Techniken Anwendung. Oberstes Ziel ist es, die Funktionalität des Gelenkes durch diese Techniken wieder herzustellen.

Ein typisches Beispiel für einen gelenkchirurgischen Eingriff ist der Kreuzbandriss, kurz KBR (Sonderseite Kreuzbandriss) genannt. Des weiteren müssen im Gelenk befindliche, abgebrochene Knochenstücke, wie zum Beispiel beim Ellenbogen der Processus anconeus oder der Processus coronoideus medials ulnae, chirurgisch versorgt werden.

Auch Knorpeldefekte wie die Osteochondrosis dissecans (OCD) gehören ebenfalls zu den gelenkchirurgisch zu versorgenden Krankheiten. Der Eingriff sollte sehr schonend vorgenommen werden. Auch hier ist die Erfahrung des Chirurgen sehr wichtig.